Der Nischenmarkt für touristische Touren und Aktivitäten findet bis heute noch überwiegend offline und mit Barzahlung statt. Die Palisis AG hat im Zuge der Digitalisierung die Chance ergriffen und vertreibt ein adaptier- und integrierbares Management-System im globalen Reisemarkt für Touren und Aktivitäten.

palisis_puzzle360x202Palisis wurde 2008 von zwei HSG-Absolventen und einem externen Programmierer gegründet, darunter auch der aktuelle CEO, Nico Niesper und General Manager Marc Wieland. Seither ist die Firma organisch aber auch durch gezielte Akquisitionen und Integrationen von zusätzlichen Produkten stark gewachsen. Allein in den letzten vier Jahren hat sich der Unternehmensumsatz vervierfacht.
Palisis bietet Soft- und Hardwareunterstützung in der Nische für Touren und Aktivitäten innerhalb des globalen Reisemarkts an. Das Kerngeschäft besteht aus einem Computer-Reservation-System (CRS) bzw. dem globale Distributionssystem (GDS) für Ticketing und Reservationen von touristischen Angeboten. Gegenüber der Konkurrenz bietet vor allem die vertikale Integration einen grossen Vorteil. Da Palisis seinen Kunden adaptierbare Soft- wie auch Hardwaremodule anbietet, lässt sich der Weg eines Tickets vom Verkauf bis zur Einlösung lokal und vor Ort technisch abbilden, real-time verfolgen sowie verbuchen.

Von der Grundidee zum Multi-Sales-Channel-Management-System

Bis heute noch werden bis zu 80% der Leistungen für Touren und Aktivitäten offline und analog abgewickelt. Palisis wurde aus der Motivation heraus gegründet, diese Rahmenbedingung im Zuge der Digitalisierung über eine technische Lösung umzugestalten und das Produkt als Software-as-a-Service (Saas) zu vertreiben. Mittlerweile ist das Produkt zu einem umfassenden, ganzheitlichen und integrierten Multi-Sales-Channel-Management-System geworden. Die Firma hat seit der Gründung ihre Kundenbasis mit weltweit führenden Brands aufgebaut und gefestigt. Sie ist in über 120 Ländern und bei hunderten von Kunden in verschiedenen touristischen Segmenten aktiv. Zu den bedeutendsten gehören „Gray Line“ und „City Sightseeing worldwide“, welche als Weltmarktführer von touristischen Touren eine solide Referenz für den Qualitätsanspruch der Unternehmung sind. Durch die hohe Adaptierbarkeit und die Tiefe der Integration der Lösungen herrscht eine sehr hohe Kundenbindung.

Mehr Ausgaben für Erlebnisse

Das Geschäftsmodell von Palisis basiert auf mehreren strategischen Geschäftsfeldern und ist entsprechend gut diversifiziert und breit abgestützt.

Der Nischenmarkt für Touren und Aktivitäten ist weiterhin im Wachstum. In mehreren aktuellen Studien zu der Generation Y wurde bestätigt, dass die Millennials für Erlebnisse höhere Ausgaben tätigen als für Besitz. Palisis steht als Schweizer Firma mit seinem hohen Qualitätsstandard in der Pole Position, um auf die Bedürfnisse in diesem wachsenden Markt einzugehen. Das Expertenteam verleiht Palisis deshalb das Qualitätslabel «SEF.High-Potential KMU».

Logo Palisis

Auszeichung als
SEF.High-Potential KMU

Dezember 2017

SEF.High-Potential KMU