Mit seinem modernen Kommunikationssystem TRS schliesst ErvoCom eine Marktlücke im Bereich Zugfunksysteme.

Nachdem sich das 2001 gegründete Unternehmen ErvoCom vor allem im Bereich der Projektierung und Entwicklung kundenspezifischer Funksysteme einen guten Ruf auf dem Schweizer Markt erarbeiten konnte, schaffte es 2013 den Sprung in den Markt digitaler Zugfunksysteme. Basierend auf der umfangreichen Erfahrung aus dem Individualgeschäft entwickelte das Unternehmen mit dem Train Radio System (TRS) ein Zugfunksystem, das auf der Mobilfunktechnologie TETRA basiert. Dabei bietet TRS eine ähnliche Funktionalität wie der aktuelle Branchenstandard GSM-R, jedoch mit deutlich geringeren Infrastrukturkosten. Der modulare Aufbau von TRS ermöglicht zudem eine Anpassung an spezifische Kundenbedürfnisse sowie die Implementation mehrerer Funktechnologien.

ErvoCom ist mit dem TRS-Zugfunksystem nicht nur der erfolgreiche Eintritt in den internationalen Markt gelungen. Das Familienunternehmen überzeugte mit seiner klaren Positionierung und der hohen Kundenorientierung auch das interdisziplinäre Expertenteam der Wachstumsinitiative SEF4KMU, welches dem Unternehmen das Qualitätslabel «SEF.High-Potential KMU» verlieh.

ervocom_360x202

Auszeichung als
SEF.High-Potential KMU

Juni 2015

Label